Kategorie: Leicht verständlich

Gemeinsam verhindern wir die Bargeldabschaffung und bewahren unsere Freiheit

Damit das Bargeld erhalten bleibt und ein Bargeldverbot abgewendet werden kann, braucht es den Einsatz von uns allen! Jeder Mensch hat ein ihm eigenes Talent, mit dem er zum Guten beitragen kann. Wenn Sie das Ihrige noch nicht entdeckt haben sollten, wird es vielleicht heute in Ihnen erwachen. Dieser Artikel setzt neue Denkimpulse. Vielleicht haben Sie Talente, die für den Erhalt unseres Bargeldes von besonderer Bedeutung sind? Lassen Sie sich inspirieren zu einer großen Tat für unsere Nachwelt.

Sprachtalente

Wenn Sie eine beliebige Fremdsprache sprechen und dazu beitragen möchten, dass hierzulande mehr Bewusstsein darüber entsteht, wie real die Entwicklungen hin in eine bargeldlose Welt sind, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Ein Beispiel, wie Sie mithelfen können: Ministerpräsident Conte hat seinem Land im Juni 2020 eine Bargeldabschaffung angekündigt. Darüber berichten wir, so gut wir können. Die italienische Sprache stellt aber eine Hürde für uns dar. Wenn wir uns nur bei Ihnen erkundigen könnten, ob wir die Nachrichten aus Italien mit unseren primitiven Mitteln (Textübersetzer und dergleichen) richtig verstanden und interpretiert haben, wäre das großartig!

Leute im In- und Ausland

Haben Sie persönliche Erfahrungen mit der schrittweisen Bargeldabschaffung und ihren Folgen? Können Sie von schönen Erlebnissen in Zusammenhang und Umgang mit Bargeld berichten? Schreiben Sie uns einen Gastbeitrag oder ermutigen Sie Ihre Bekannte im Ausland dazu!

Juristen

1) Ein Jurist kann in den Worten eines Rechtskundigen begründen, weshalb die Abschaffung des Bargelds katastrophale Folgen für die Grundfreiheiten des Menschen hat. Nicht nur für den heute lebenden Menschen, sondern ganz besonders auch für seine Nachkommen: Die Kinder der Kinder werden alle Konsequenzen der Entscheidung, das Bargeld abzuschaffen, zu tragen haben. Wenn Sie sich an diese Arbeit machen wollen, unterstützen wir Sie gerne dabei, indem wir Ihnen erläutern, wie sich die Bargeldabschaffung auf alle Lebensbereiche auswirkt. Vielleicht können wir Ihnen sogar helfen, Ihren Weckruf an prominenten Stellen im Internet zu veröffentlichen. Sie sprechen die Sprache der Juristen und können die richtigen Worte für das Problem finden, damit auch Ihre Kollegen, die Verfassungsrichter und die engagierten Anwälte unserer Gesellschaft es verstehen!

2) Wir haben einen Entwurf erstellt, wie das Bargeld durch einen Artikel im Grundgesetz und in den EU-Verträgen geschützt werden kann. Wenn ein Fachkundiger dazu beitragen könnte, diesen Ergänzungsvorschlag für die Verfassung und die Verträge in eine ernstzunehmende Form zu bringen, wäre das wunderbar!

Wissenschaftler, Forscher

1) Neuroökonomen, Neurobiologen, Psychoneuroimmunologen und Psychosomatiker könnten vereint die Konsequenzen aus der Bargeldabschaffung untersuchen und beschreiben, damit die langfristigen Folgen aus dem Verlust der Freiheit und dem Entschwinden von Entfaltungsmöglichkeiten ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gelangen.

2) Kriminalisten setzen sich damit auseinander, inwiefern die Ursachen der verschiedenen Arten von Verbrechen durch ein Bargeldverbot gemehrt oder gestärkt werden, ob Kriminellen mit der Digitalisierung und Zentralisierung des Geldsystems mehr Tore für ihr Zerstörungswerk geöffnet werden, und sie prüfen – gemeinsam mit Historikern, Politikwissenschaftlern und Anthropologen –, ob die Konzentrierung der Macht in den Händen weniger bessere Zustände herbeiführt oder doch in Unterdrückung und Willkürherrschaft führt.

3) Ökonomen untersuchen die Fehler in unserem Geldsystem, finden gemeinsam mit Forscherkollegen Erklärungen dafür, wie wir als Gesellschaft dorthin gekommen sind, aus wirtschaftspolitischen Gründen ein Bargeldverbot in Erwägung zu ziehen, und zeigen neue Wege und Alternativen auf.

Dichter, Poeten, Musiker

Schreiben Sie ein Gedicht oder ein Lied. Erzählen Sie davon, wie lebendig und gut die Welt ist, in der sich die Menschen dazu aufgemacht haben, liebevoller miteinander umzugehen, ein jeder auf sein Herz hört und das Bargeld allein deshalb bewahrt worden sein wird, weil es den Kindern dabei dienlich ist, den guten und verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu erlernen.

Illustrator, Zeichner

Halten Sie wissenswerte Zusammenhänge rund um Bargeld, die Bargeldabschaffung, das bargeldlose Bezahlen und die bargeldlose Gesellschaft in einem einzigen für sich selbst sprechenden Bild fest! Treffende Zeichnungen würden sich gut machen in Flugblättern und Infomaterial zu den Hintergründen und Gefahren eines Bargeldverbots und vielen Menschen vor Augen führen, was auf uns zukommt, was es abzuwenden gilt und wie das gelingen kann. Und damit werden die Leute handlungsfähig. Wenn Sie eine Anregung für eine Karikatur oder eine Malerei suchen, kontaktieren Sie uns!

Wie der Erhalt des Bargelds gelingt und die bargeldlose Gesellschaft abgewendet werden kann

Was es braucht, damit der Erhalt des Bargelds gelingen kann, ist ein hohes Bewusstsein in der Bevölkerung über den Nutzen von Geldscheinen und Münzen aus ganzheitlicher Perspektive und die mittel- bis langfristigen Gefahren einer Bargeldabschaffung. Alle in diesem Aufruf dargestellten Möglichkeiten dienen dem Zweck, dieses Bewusstsein zu fördern.

Wir hoffen Ihnen mit all den Beispielen gute Anregungen gegeben zu haben, wie Sie mithelfen können. Sie unterstützen das Bargeld auch dann, wenn Sie sich Gedanken darüber machen, wie eine liebevolle Welt aussehen könnte. Reden Sie darüber, schreiben Sie darüber! Ihre Einsichten sind ein Puzzlestück im Bewusstsein der Gesellschaft. Zusammengefügt mit den Erkenntnissen Ihrer Mitmenschen ergibt sich ein Bild, das allen sichtbar werden lässt, wonach wir uns eigentlich im Herzen sehnen. Dann wird niemand mehr mit auch nur einem Gedanken die Bargeldabschaffung in Erwägung ziehen.

Kontakt aufnehmen zu Hansjörg Stützle:

6 + 3 =

Das Buch zum Thema

Immer aktuell bleiben.
Jetzt zum Newsletter "Bargelderhalt" anmelden.

Ihre E-Mail-Adresse:




Bei einer Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden jedoch ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung

Die 5 Geldgesetze für Fülle und finanzielle Freiheit

Jetzt teilen und damit helfen

Das aktuelle Buch zum Thema


 

Bargeld ist tot! … unsere Freiheit stirbt mit.

Dieses düstere Bild verdichtet sich immer mehr bei Wissenschaftlern und auch in den Medien – das Bild einer unfreien, fremdbestimmten und ferngesteuerten Gesellschaft. Der Autor entlarvt in seinem Buch detailliert die Hintergründe der schleichenden, aber keineswegs zufälligen Abschaffung des Bargelds und skizziert deren verheerende Folgen.

Mehr als 100 Grafiken ermöglichen es auch Laien, die komplexen Zusammenhänge leicht zu verstehen. Dabei folgt Hansjörg Stützle seinem Anspruch, nicht nur aufzuklären, sondern auch Lösungen aufzuzeigen. So beleuchtet er die Bargeldabschaffung auch aus dem Blickwinkel der morphischen Felder. Dieser Perspektivenwechsel schafft Raum für Hoffnung und bietet jedem Einzelnen die Chance, ein wichtiger und unverzichtbarer Teil der Lösung zu sein.

Leseprobe anschauen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.