Begleichung von Parkgebühren kaum noch bar möglich

Begleichung von Parkgebühren kaum noch bar möglich

Kategorie: Gastbeitrag

Am Donnerstag, den 8.April 2021 musste ich aus gesundheitlichen Gründen in die Innenstadt fahren. Parkplätze sind dort Mangelware. Also fuhr ich mit meinem Auto in ein Parkhaus, welches dort, soweit ich mich erinnern kann, von einer privaten Immobilienfirma betrieben wird.
Als ich zum Parkhaus zurückkam, ging ich wie gewohnt, zum Parkautomaten, um die Parkgebühren, 3,10 Euro pro Stunde, zu bezahlen.

Unsere Absicht bestimmt unser Handeln

Unsere Absicht bestimmt unser Handeln

Kategorie: Gastbeitrag

Wie wäre eine Welt ohne Bargeld?
Wäre sie einfacher, freier und sicherer?
Hansjörg Stützle, Autor des Buches „Das Bargeld- Komplott“, hat eine These:
Hinter der attraktiven Werbung fürs bargeldlose Bezahlen agieren mächtige Lobbyisten, die das Gemeinwohl ganz unten in ihren Prioritäten ansiedeln. Mit schönen Slogans manipulieren sie Meinung, um Menschen bewusst und gezielt zu täuschen.

Die Hygiene ist ein gutes Argument gegen die Bargeldabschaffung

Die Hygiene ist ein gutes Argument gegen die Bargeldabschaffung

Kategorie: Leicht verständlich

Viele Leute haben im vergangenen Jahr aus hygienischen Gründen von der Barzahlung abgesehen und zur Karte oder sogar zum Mobiltelefon gegriffen, wenn es etwas einzukaufen gab. Auch jetzt scheint der Trend nicht nachzulassen, obwohl der Idee, dass die Berührung einer Oberfläche die Gefahr beinhaltet, an dem Leiden zu erkranken, das die Gesellschaft derzeit in Atem hält, schon lange keine Bedeutung mehr beigemessen wird.

Wie die Finanzwirtschaft die Angst nutzt, um der bargeldlosen Zahlung jede Konkurrenz zu nehmen

Wie die Finanzwirtschaft die Angst nutzt, um der bargeldlosen Zahlung jede Konkurrenz zu nehmen

Kategorie: Leicht verständlich

Im Frühjahr 2020 haben viele Geschäfte ihre Kunden dazu aufgefordert, bargeldlos zu zahlen. Wo diese Praxis ihren Anfang genommen hat, wissen wir nicht. Jedenfalls hat eine Interessenvertretung der deutschen Bankenbranche Händler wie Konsument dazu aufgefordert, der kontaktlosen Bezahlweise oberste Priorität zu verleihen.

Wenn ein Bargeldverbot kommt, verlieren die Armen am meisten

Wenn ein Bargeldverbot kommt, verlieren die Armen am meisten

Kategorie: Gastbeitrag

Vor kurzem wurde mir eine Frage gestellt: »Was machen denn die Mächtigsten unter den Reichsten mit ihrem Bargeld, wenn es abgeschafft wird?« Ich habe darüber nachgedacht und herausgefunden, warum Banknoten und Münzen in erster Linie das Geld des einfachen Bürgers, nicht der Hochgestellten ist, weshalb wohlhabende einflussreiche Menschen dennoch einen Verlust aus der Bargeldabschaffung erfahren und wieso dieser Personenkreis in Wahrheit am wenigsten Wirkkraft besitzt, um eine schlechte Entwicklung umzukehren.

Die E-Währung ist der letzte Schritt zum Bargeldverbot

Die E-Währung ist der letzte Schritt zum Bargeldverbot

Kategorie: Leicht verständlich

Seit einigen Jahren ist ein erbitterter Kampf gegen das Bargeld im Gange, wogegen sich das Bargeld nur sehr schwer behaupten kann. Es verliert dabei gefährlich an Boden. In den vergangen Monaten waren die Entwicklungen zur Bargeldabschaffung ganz besonders intensiv, so dass diese schneller als gedacht entstehen kann. Der Todesstoß für unser Bargeld kommt nun aus einer Richtung, die bisher kaum jemand im Blickfeld hatte. Denn die Zentralbanken bereiten sich darauf vor, parallel zu Bargeld digitale Zentralbankwährungen einzuführen. Ein direkter und gefährlicher Konkurrent für unser Bargeld, der unweigerlich zu einem Bargeldverbot führt.

Mastercards weltweite Aktivitäten gegen Bargeld aufgedeckt: die Erfindung einer Gesundheitsgefahr durch Banknoten

Mastercards weltweite Aktivitäten gegen Bargeld aufgedeckt: die Erfindung einer Gesundheitsgefahr durch Banknoten

Kategorie: Fachartikel

Der amerikanische Kreditkartenkonzern Mastercard hat sich einer Welt ohne Bargeld verschrieben. Zur Verwirklichung seines Ziels zieht das Unternehmen alle Register. In diesem Artikel erhalten Sie das erste Mal exklusiven Einblick darin, wie Mastercard weltweit die öffentliche Meinung manipuliert und zugunsten digitaler Zahlungsmittel umstimmt. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Versuch, Bargeld als unhygienischen und gesundheitsgefährdenden Gegenstand im Bewusstsein der Gesellschaft zu verankern.

Das unhygienische Bargeld

Das unhygienische Bargeld

Kategorie: Leicht verständlich | Video

In der Folge der Corona-Krise wird die Bargeldabschaffung massiv vorangetrieben.
Unter diesem Titel wurde mein Artikel am 22. Oktober 2020 bei Rubikon veröffentlicht.
Zudem wurde der Beitrag über KenFM als Hörbuch herausgebracht, den Sie hier anhören können:

Nürnberger Sparkasse nimmt kein Bargeld an

Nürnberger Sparkasse nimmt kein Bargeld an

Kategorie: Gastbeitrag

Mann, war ich heute sauer! Ich wollte Geld bei der Nürnberger Sparkasse einzahlen gehen. Als ich nach langem Anstehen an der Reihe war, sagt mir der Sparkassen-Mitarbeiter doch glatt, dass sie derzeit wegen Corona kein Bargeld annehmen. Ich wies ihn darauf hin, dass sie aber keinen Einzahlungs-Automaten hätten, worauf er meinte, ich müsse eben in eine andere Filiale gehen, die einen Automaten hätten. Ehrlich: am liebsten hätte ich sofort mein Konto gekündigt!!!!!

Bargeld in Gefahr!

Bargeld in Gefahr!

Kategorie: Leicht verständlich

Unser Bargeld ist in Gefahr! Und Bargeldlosigkeit führt unweigerlich in eine Art moderne Sklaverei. In meinem 2019 erschienenen Buch »Das Bargeld-Komplott« beschreibe ich die Hintergründe der schleichenden, aber keineswegs zufälligen Abschaffung des Bargelds. Die gute Nachricht: Noch ist es nicht zu spät, unser Bargeld zu retten! Wir müssen jedoch schnellstmöglich aktiv werden, sonst droht uns der Bargeldverlust – mit fatalen Folgen für uns alle!

Gemeinsam verhindern wir die Bargeldabschaffung und bewahren unsere Freiheit

Gemeinsam verhindern wir die Bargeldabschaffung und bewahren unsere Freiheit

Kategorie: Leicht verständlich

Damit das Bargeld erhalten bleibt und ein Bargeldverbot abgewendet werden kann, braucht es den Einsatz von uns allen! Jeder Mensch hat ein ihm eigenes Talent, mit dem er zum Guten beitragen kann. Wenn Sie das Ihrige noch nicht entdeckt haben sollten, wird es vielleicht heute in Ihnen erwachen. Dieser Artikel setzt neue Denkimpulse. Vielleicht haben Sie Talente, die für den Erhalt unseres Bargeldes von besonderer Bedeutung sind? Lassen Sie sich inspirieren zu einer großen Tat für unsere Nachwelt.