Damit der Bürger die Gefahr eines Bargeldverbots erkennt: Veranstalten Sie mit uns ein Webinar!

Egal ob Sie Unternehmer sind, sich gesellschaftlich engagieren, für eine Initiative oder einen Verband tätig sind: Lesen Sie, wie Sie einen großen und unverzichtbaren Beitrag zur Abwendung eines Bargeldverbots leisten und dabei Ihren eigenen Wirkungskreis vergrößern können. Die Konsequenzen einer bargeldlosen Welt tangieren fast alle Lebensbereiche!

Warum dürfte Ihnen der Erhalt des Bargelds wichtig sein?

• Wenn es Ihnen ein Anliegen ist, in einer freien Gesellschaft zu leben, könnten Sie zur Abwendung einer Bargeldabschaffung beitragen wollen. Ein Bargeldverbot resultiert in der umfassenden Kontrolle und Überwachung eines jeden Menschen, und zwar von Kindesbeinen an. Sie sind nicht mehr Ihr eigener Herr, wenn jeder Cent Ihres Vermögens in die digitale Welt eingesperrt ist und dort von unbekannten Menschen und Einflüssen und mithilfe automatisierter Prozesse verwaltet wird: Sie sind bewegungs- und handlungsunfähig, sobald die Technik ausfällt oder wenn Sie in Ungnade fallen, wie es Julian Assange passiert ist: Seiner Organisation Wikileaks wurde der Geldhahn zugedreht; die Gesellschaft dürfte infolgedessen weniger Informationen über Dinge erfahren haben, die sind dringend wissen sollte.

• Wenn für Sie das Wohlergehen der Nachwelt von Bedeutung ist, könnten Sie sich ebenfalls für Banknoten und Münzen und gegen ein Bargeldverbot engagieren wollen: Kindern wird es schwerer fallen, Geld als ein Mittel zu begreifen, das Geben und Bekommen darstellt und erleichtert. »Was gebe ich schon von mir weg, wenn ich beim Bäcker eine Brezel und ein Laugencroissant bekomme und dafür 2 Sekunden meine Prepaidkarte an einem Scanner vorbeifahre«, würde Ihnen der Bub oder das Mädchen antworten. Beim nächsten Mal kommt aber die böse Überraschung, wenn der Kauf abgebrochen werden muss, weil das Guthaben aufgebraucht ist. Ich hätte in jungen Jahren dessenthalben sicher ein paar Tränen vergeudet. Die ersten Erfahrungen an der Kasse könnten so jedenfalls Beginn einer verwickelten Beziehung zu Geld sein. Und am Ende der Entwicklung könnte eine Generation stehen, die kein Gefühl mehr für Wert und Bedeutung ihrer eigenen Arbeit besitzt und gleichzeitig eine Anspruchsmentalität an den Tag legt, anstatt Dankbarkeit zu empfinden und Verantwortung für sich und die Zukunft zu übernehmen.

Sind die Folgen einer Bargeldabschaffung mit Ihren Werten und Idealen unvereinbar? Dann lesen Sie im Folgenden, warum sich die Veranstaltung eines Webinars zum Thema Bargeldverbot sowohl für die Allgemeinheit, als auch für Sie oder Ihre Organisation lohnen kann!

Wie trägt ein Webinar zum Erhalt des Bargelds bei?

Hansjörg Stützle vermittelt dem Zuhörer ein umfassendes Bild der Folgen einer Bargeldabschaffung und gibt Informationen weiter, die jeder wissen sollte. Der Teilnehmer wird Klarheit bekommen und einer freien Gesellschaft sowie der Nachwelt zuliebe Schritte unternehmen wollen, die zum Erhalt des Bargelds beitragen.

Der Zuhörer wird im Webinar die Brisanz der drohenden Bargeldabschaffung erkennen und in die Handlung versetzt werden. Das hat damit zu tun, dass er eine Realität für das Thema bekommen haben wird. Die hätte sich ihm nicht direkt erschlossen, wenn er nur beiläufig davon am Computer oder Smartphone Notiz genommen hätte.

Nach einem Webinar hat ein Mensch nicht nur etwas über ein Bargeldverbot gelesen, nein, er hat einen Menschen erlebt, dem der Erhalt des Bargelds am Herzen liegt, hat dessen Stimme vernommen und Schaubilder visuell wahrgenommen. Er hat mit einigen seiner Sinne teilgenommen, ohne zu einem Vortrag gereist zu sein. Und noch dazu hat der Teilnehmer einfache Mittel an die Hand bekommen, entscheidend zum Bargelderhalt beizutragen.

Welchen Nutzen erfahren Sie als Unternehmer, wenn Sie ein Webinar zum Bargeldverbot veranstalten?

• Sie erreichen viele unbekannte Menschen.

• Die Teilnehmer am Webinar erleben Sie als Moderator mit Ihrer Stimme, Ihrem Ausdruck und Ihren Wesens- und Charaktereigenschaften. Die Zuhörer schöpfen Vertrauen zu Ihnen. Auf diesem Weg haben Sie sich vielen Menschen auf einfachem Weg bekannt gemacht. Wenn diese Leute später Interesse an Produkten oder Dienstleistungen von Ihnen haben sollten, ist bereits die Hemmschwelle überwunden, mit Ihnen in Kontakt zu treten.

• Sie können sich bei Menschen, mit denen Sie bereits in Austausch standen, wieder ins Gedächtnis rufen.

Warum sollten Sie als Aktivist, Initiative oder Verband ein Webinar zum Thema Bargeldabschaffung anbieten?

• Als Einzelkämpfer oder Initiative sollten Sie es nicht verpassen, in Ihrem Einflussbereich auf die Gefahren einer Bargeldabschaffung aufmerksam zu machen. Es gibt kaum einen Lebensbereich, in den ein Bargeldverbot nicht hineinwirkte! Bargeld tangiert unsere Bürgerrechte, den Verbraucherschutz, die Überwachung, Datenschutz & Datensparsamkeit, Familie, Persönlichkeitsentwicklung, Existenzgründung, Themen wie Finanzindustrie, Krisenvorsorge, Sicherheit, Ökologie & Umwelt und viel mehr.

• Wenn Sie als engagierter Mensch oder Initiative ein Webinar anbieten, können Sie mehr Menschen auf Ihre Anliegen und Ihr Engagement aufmerksam machen und viele neue Leute erreichen.

• Wenn Sie ein Verband sind und Verbraucherschutz Ihr Thema ist, veranstalten Sie ein Webinar mit uns! Wenn es kein Bargeld mehr gibt, werden die Gebühren für digitale Zahlungen steigen. Das wird sich an höheren Preisen im Handel bemerkbar machen, womöglich besonders bei kleinen Läden. Existenzgründer dürften einen schwereren Start haben, während große Konzerne von individuellen Vereinbarungen mit Zahlungsdienstleistern profitieren könnten oder Geld einsparen würden, indem sie eigene Bezahllösungen etablieren. In der Folge steigt die Abhängigkeit des Verbrauchers von riesigen Firmen.

• Wenn Sie als Verband den Einzelhandel vertreten, dürften Sie die eben genannten Konsequenzen eines Bargeldverbots in gleicher Weise tangieren.

Los geht’s!

Zur Durchführung eines Webinars benötigen Sie keine technischen Vorkenntnisse. Es ist kein Problem, wenn Sie keinen Konferenzraum zur Verfügung stellen können oder keine Technik dafür besitzen, dass sich der Teilnehmer zur Onlineveranstaltung anmelden kann. Es sollten auch keine Unkosten auf Sie zukommen. Durch den Webinar führt Hansjörg Stützle. Bühne frei!

 

Vereinbaren Sie jetzt gleich einen Gesprächstermin mit Hansjörg Stützle und diskutieren Sie gemeinsam Ihre Ideen für ein Webinar.

Jetzt teilen und damit helfen

Das Buch zum Thema

Immer aktuell bleiben.
Jetzt zum Newsletter "Bargelderhalt" anmelden.

Ihre E-Mail-Adresse:




Bei einer Anmeldung werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden jedoch ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung

Die 5 Geldgesetze für Fülle und finanzielle Freiheit

Das aktuelle Buch zum Thema


 

Bargeld ist tot! … unsere Freiheit stirbt mit.

Dieses düstere Bild verdichtet sich immer mehr bei Wissenschaftlern und auch in den Medien – das Bild einer unfreien, fremdbestimmten und ferngesteuerten Gesellschaft. Der Autor entlarvt in seinem Buch detailliert die Hintergründe der schleichenden, aber keineswegs zufälligen Abschaffung des Bargelds und skizziert deren verheerende Folgen.

Mehr als 100 Grafiken ermöglichen es auch Laien, die komplexen Zusammenhänge leicht zu verstehen. Dabei folgt Hansjörg Stützle seinem Anspruch, nicht nur aufzuklären, sondern auch Lösungen aufzuzeigen. So beleuchtet er die Bargeldabschaffung auch aus dem Blickwinkel der morphischen Felder. Dieser Perspektivenwechsel schafft Raum für Hoffnung und bietet jedem Einzelnen die Chance, ein wichtiger und unverzichtbarer Teil der Lösung zu sein.

Leseprobe anschauen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.