Gastbeitrag – Freiheit ist für mich persönlich das höchste Gut

Freiheit ist für mich persönlich das höchste Gut.

Frei zu sein bedeutet für mich, mein Leben so zu gestalten, dass es für mich gut ist. Frei meinen Alltag zu gestalten, fühlt sich gut an. Ich denke, dass es allen Menschen so geht und sich deswegen die Menschen weltweit so stark für den Erhalt ihrer freiheitlichen Rechte engagieren.

Bargeld ist für mich ein Schlüsselelement für den Erhalt meiner persönlichen Freiheit. Oft schon habe ich Geldscheine in ein Kuvert gesteckt und dieses in einen Briefkasten eines Menschen geworfen. Ich wusste, dass dieser Mensch dieses Geld im Moment gut gebrauchen kann. Da der Geldempfänger nicht wusste, woher das Geld kam, stand er nicht in meiner Schuld und musste sich nicht bedanken. Mit Bargeld kann ich diese Handlungsfähigkeit behalten.

Seit über 30 Jahren kenne und studiere ich das Finanzsystem und bin dort tätig. Ich bin überzeugt, dass die derzeitigen Negativzinsen von 0,5 Prozent sich weiter ausdehnen werden und bis zu Minus 5 Prozent an Negativzinsen möglich sind. Diese Abschöpfung wird dann auch von jeder Person ab dem ersten Euro zu leisten sein. Bargeld wird in dieser Situation Handlungsmöglichkeiten eröffnen. Sollte Bargeld zu diesem Zeitpunkt nicht mehr existieren, wird dies unsere Handlungsmöglichkeiten extrem einschränken.

Um als Gesellschaft und als Einzelner unsere Freiheit und unsere Handlungsmöglichkeiten zu bewahren, sollte jeder von uns alles Mögliche tun, um Bargeld zu erhalten.

Dieser Gastbeitrag wurde geschrieben von

Rupert Bader

Rupert Bader

Forum Fließendes Geld

Mobil 0176 . 80 433 195
Telefon 08206 . 90 30 606

https://www.oeconomia-augustana.org/

Kommentar von Hansjörg Stützle

Rupert Bader schreibt:

„Ich bin überzeugt, dass die derzeitigen Negativzinsen von 0,5 Prozent sich weiter ausdehnen werden und bis zu Minus 5 Prozent an Negativzinsen möglich sind.“

Dieser Überzeugung schließe ich mich an. Nur eine Bargeldabschaffung macht Negativzinsen in dieser Höhe möglich. Von verschiedenen Ökonomen werden Negativzinsen bis zu 8% gefordert. Der Star-Ökonom Kenneth Rogoff fordert z.B. Negativzinsen in Höhe von 6% wie es der nachfolgende Bericht beschreibt:

Star-Ökonom für Minuszinsen von bis zu sechs Prozent
https://www.welt.de/wirtschaft/article158217156/Star-Oekonom-fuer-Minuszinsen-von-bis-zu-sechs-Prozent.html

Aber nicht nur das. Der IWF hat sogar schon vorgeschlagen, zur Bewältigung der Bankenkrise auf alles Vermögen eine einmalige Vermögenssteuer in Höhe von 10% zu erheben. Auch das ist nur möglich, wenn das Bargeld abgeschafft bzw. ein Bargeldverbot umgesetzt ist.

Zehn Prozent Zwangsabgabe auf Ersparnisse aller Euro-Bürger
https://www.dasinvestment.com/zehn-prozent-zwangsabgabe-auf-ersparnisse-aller-euro-buerger/

Ein Bargeldverbot ist ein Dammbruch für viele Einschnitte auf das Vermögen und den unantastbaren Raum des Bürgers und somit auf unser aller Freiheit. Und wenn man all die ganzen Aussagen von Institutionen wie dem IWF und verschiedensten anderen Institutionen und Ökonomen kennt, werden bei starker Eingrenzung des Bargeldes oder sogar einem kompletten Bargeldverbot Negativzinsen oder sogar Sonderabgaben nicht nur wahrscheinlich, sondern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, aus meiner persönlichen Sicht mit absoluter Sicherheit, eingeführt. Es ist nämlich für die Machthaber die ultimative Lösung für viele ihrer Probleme. Das Problem dabei ist jedoch, dass in diesem Zuge unser aller Freiheit auf der Strecke bleibt.

Mit einer Bargeldabschaffung wird dieser Weg von Negativzinsen geebnet. Aber dann haben wir keine Möglichkeit mehr, das Rad zurückzudrehen. Umso wichtiger ist es, dass wir Bürger die Bargeldabschaffung bzw. das Bargeldverbot verhindern. Wir haben es aktuell noch selbst in der Hand.

In dem nachfolgendem Video spreche ich viele Lösungen an, wie wir alle für den Erhalt des Bargeldes etwas beitragen können:

https://youtu.be/9BnHM9NSkg4

Aber besonders schön finde ich folgenden Satz im obigen Gast-Beitrag:

„Bargeld ist für mich ein Schlüsselelement für den Erhalt meiner persönlichen Freiheit“

Dem stimme ich voll zu.

Hansjörg Stützle

Das Buch zum Thema

Die 5 Geldgesetze für Fülle und finanzielle Freiheit

Jetzt teilen und damit helfen

Jetzt mitmachen

Gastbeitrag für mein Blog schreiben

Vortrag oder Lesung veranstalten

Mit Hansjörg Stützle kooperieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.