Bargeldlos bezahlen – wir verlieren den Bezug zu Geld!

Bargeldlos bezahlen – wir verlieren den Bezug zu Geld!

Eine Kundin von mir erzählte mir vor einigen Jahren, dass sie mit Termingeschäften handelte. Also Einkaufen und Verkaufen von Waren in Mengen, die wir Normalmenschen uns nicht vorstellen können… mit Summen… unglaublich. Sie erzählte, dass sie keinen Bezug mehr zu Geld hatte, in diesen Jahren ausnahmslos alles per Karte bezahlte, keinen Überblick hatte was wirklich auf ihrem Konto geschah. Da war mal ein Gewinn übrig von 90.000,- Euro und an anderen Tagen musste sie ihr Girokonto mit 30.000,- Euro überziehen. Sie sagte, dass sie der Kontostand, egal ob er im Minus oder Plus war, emotional nicht berührte. Was sie selbst privat ausgab, sie weiß es nicht… es rannte einfach alles durch… der Bezug zu Geld war ihr verloren gegangen.

Selbst wenn es bei uns Normalbürgern um wesentlich kleinere Beträge handelt – im Rahmen unserer normalen Einkommen – das Geld rennt durch – wir verlieren den Bezug – wir sehen nicht wie viel wir wirklich ausgeben dürfen – Banken buchen viel später ab, als das was wir bezahlt hatten – ein riesiges Durcheinander auf unseren Konten.

Ich bin überzeugt davon, dass dies nur absolut disziplinierten Menschen nicht passiert. Das sind wir selten. Da gefällt uns das Paar Schuhe, denken oh ich hab doch Weihnachtsgeld erhalten und schon sind sie gekauft. Dass dieses Weihnachtsgeld jedoch schon für viele andere Kleinigkeiten längst ausgegeben war, ist nicht im Bewusstsein.

Ich bin eine der wenigen, die ein Bankbuch im Kopf führen. Ich kann meistens bis auf 50,- Euro Differenz genau sagen, was auf meinem Konto ist. Doch ich war früher Buchhalterin und war ein Zahlenmensch. Daher fällt mir dies leicht.

Ich wünsche den Menschen die Freiheit. Auf allen Ebenen. Dazu gehört auch, dass wir weiterhin mit Bargeld arbeiten können und die Bargeldabschaffung verhindern.

Danke für Ihre Arbeit und die Zeit die Sie investieren.

Freundliches Hallo aus dem Harz, Verena

Dieser Gastbeitrag wurde geschrieben von

Verena Hort

Weinberg 20
37431 Bad Lauterberg
Mobil 01719503553

Anmerkung von Hansjörg Stützle

Genau das beobachte ich auch bei meinen Einzelbegleitungen. Die Menschen verlieren durch bargeldloses Bezahlen zunehmend den Bezug zu ihrem Geld. Es fließt unkontrolliert weg und bringt in ihrem Leben kaum Nutzen. Ein Bargeldverbot bzw. die Abschaffung des Bargeldes hätte für viele Menschen fatale Folgen, da sie zunehmend finanziell in Schwierigkeiten geraten. Die Werbung der Finanzindustrie, in denen sie das bargeldlose Bezahlen bzw. die digitalen Zahlungssystem bewerben, wird dies natürlich nicht erwähnt.

Das Buch zum Thema

Die 5 Geldgesetze für Fülle und finanzielle Freiheit

Jetzt teilen und damit helfen

Jetzt mitmachen

Gastbeitrag für mein Blog schreiben

Vortrag oder Lesung veranstalten

Mit Hansjörg Stützle kooperieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.