Corona-Krise vs. Bargeld

Corona-Krise vs. Bargeld

Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren„…sagte Benjamin Franklin einmal.

Dass das Bargeld schon länger auf dem Abstellgleis steht, ist jedem der sich mit der Thematik beschäftigt klar. Seit Beginn der Corona-Krise hat der Kampf gegen das Bargeld aber eine neue Qualität erreicht. „Bitte bezahlen sie bargeldlos..“ und jetzt kommt es: „zum Schutz unserer Mitarbeiter“ ist an allen Supermarkt-Kassen quer durch das Land zu lesen.

Moralisch hat man da natürlich die Arschkarte wenn man dann TROTZDEM bar bezahlt. Was man auch an den Blicken der Menschen dann spürt, also wäre einem die Gesundheit der Verkäuferinnen egal. Obwohl es keinen einzigen Beleg dafür gibt, dass Bargeld Viren überträgt, wird das einfach mal behauptet. Nicht durch wissenschaftliche Belege, sondern indem man Emotionen weckt. „zum SCHUTZ der Mitarbeiter“.

Und wer will Mitarbeiter denn NICHT schützen ?!

In Fachkreisen wird das ja auch: Nudging genannt. Man lenkt die Menschen also dahin wo sie sein sollen, um dann möglichst wenig Widerstand für unpopuläre Entscheidungen zu bekommen.

Vor allem spielt man jungen Menschen damit auch gleich die „richtigen“ Programme ins Gehirn: Bargeld = böse = überträgt Viren = Corona = Tote usw.

Diese werden kein Problem mehr damit haben, wenn in ein paar Jahren das Bargeld komplett verschwindet.

Denn für Sicherheit werden die Menschen in der Zukunft gerne auf etwas Freiheit verzichten…und am Ende eben BEIDES verlieren.

Genau das müssen wir den Menschen klar machen. Deswegen finde ich es auch super dass es Seiten wie diese hier gibt, die eine Gegenöffentlichkeit herstellen und die FÜR das Bargeld kämpfen.

Danke dafür Hansjörg Stützle !

Das Buch zum Thema

Die 5 Geldgesetze für Fülle und finanzielle Freiheit

Jetzt teilen und damit helfen

Jetzt mitmachen

Gastbeitrag für mein Blog schreiben

Vortrag oder Lesung veranstalten

Mit Hansjörg Stützle kooperieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.